Print

Höhere Berufsfachschule Naturwissenschaften Schwerpunkt Physik

Bitte beachten: Die Fachrichtung Naturwissenschaften/Physik wird ab dem Schuljahr 2015/2016 nicht mehr angeboten. Die bestehenden Klassen werden bis zu ihren Abschlüssen geführt. 


Die Höhere Berufsfachschule Naturwissenschaft / Physik ermöglicht jungen Menschen mit Interesse und Neugier an Natur und Technik einen qualifizierten Abschluss als „Staatlich geprüfte/r physikalisch-technische/r Assistent/Assistentin“ und damit für das Arbeiten im weiten Feld der naturwissenschaftlich-technisch geprägten Berufe. .

In der Ausbildung liegt der Schwerpunkt auf messtechnischen Aufgabenstellungen wie z.B. der Aufnahme von Messwerten, Analysen, der Beurteilungen von Daten sowie der Fehlersuche in Messsystemen.

Im ersten Ausbildungsjahr stehen Lernsituationen physikalischer, elektrotechnischer, chemischer und physikalisch-chemischer Aufgabenstellungen mit Bezug sowohl zur Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler als auch zum späteren beruflichen Kontext im Mittelpunkt. Die Planung und Durchführung von Experimenten sowie die Präsentation und Bewertung der Ergebnisse bilden hierbei den Kern. So erwerben die Schülerinnen und Schüler grundlegende Kenntnisse und Fertigkeiten, die ihnen das Verstehen und Beherrschen physikalisch-technischer Geräte und Systeme ermöglichen.

Im zweiten Ausbildungsjahr werden unter Beachtung eines hohen Praxisbezuges zusätzlich mess- und regelungstechnische Lernsituationen sowie Lernsituationen mit elektrotechnischen bzw. physikalisch-chemischen Aufgabenstellungen bearbeitet.

Die fundierte Ausbildung, deren Stärke im permanenten Kontext zur beruflichen Lebenswelt liegt, bereitet die Absolventinnen und Absolventen auf ihre späteren Aufgaben vor: die Unterstützung von Physikerinnen und Physikern sowie Ingenieurinnen und Ingenieuren und, damit verbunden, die Durchführung wissenschaftlicher und technischer Aufgaben aus den Bereichen Physik, Chemie, Biologie, Medizin und Umweltschutz. Unsere Ausbildung qualifiziert sie für die Vorbereitung und den Aufbau von Versuchsanlagen, für die Beachtung der sachgerechten Bedienung von Apparaturen, die Betreuung von Experimenten, die selbstständige Durchführung von Teilaufgaben und die Mitarbeit an der Auswertung von Versuchsergebnissen.

Lernbereiche

  1. Berufsfeldbezogene Berechnung und Auswertung von Daten
  2. Grundlegende Arbeits- und Messmethoden durchführen
  3. Stoffe qualitativ und quantitativ untersuchen
  4. Physikalische und elektrotechnische Grundlagen und Methoden anwenden
  5. Physikalische Arbeitsmethoden und Messmethodend durchführen
  6. Entwurf, Aufbau und Analyse grundlegender Systeme der Mess- und Regelungstechnik
  7. Physikalisch-Chemische Untersuchungsverfahren anwenden.