Print

Metalltechnik

Die Absolventen der Ingenieurwissenschaften erobern spannende Berufsfelder und attraktive Jobs in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Kundenberatung, Projektmanagement, Gestaltung, Konstruktion, Fertigung, Vertrieb, Logistik, internationaler Service, Recycling und vieles mehr.

Ingenieure entwickeln Produkte für Menschen. Sie führen Ökologie, Ökonomie und soziale Aspekte zusammen, sie gestalten die Zukunft.

Unsere Schülerinnen und Schüler erwerben im Schwerpunkt Metalltechnik eine fundierte Vorbereitung für den gesamten Bereich der Metalltechnik.

In der Einführungsphase (11/1 und 11/2) werden grundlegende Kenntnisse in den Bereichen Technische Kommunikation, etwa beim Anfertigen von technischen Zeichnungen per Hand oder am Computer (CAD), Werkstofftechnik – Eigenschaften der Werkstoffe oder auch Werkstoffprüfverfahren – sowie Grundlagen der Statik vermittelt, zum Beispiel statische Berechnungen von Trägern und Fachwerken.

In der Qualifizierungsphase (12/1 – 13/2) im Kurssystem werden die verschiedenen Lernbereiche der Fertigungstechnik sowie Methoden der Qualitätssicherung behandelt. Das Konstruieren technischer Bauteile umfasst u.a. auch die Berechnung und Auswahl von Maschinenelementen.

Die Schülerinnen und Schüler lernen die Programmierung von CNC-Fräs- und CNC-Drehmaschinen im Lernbereich Automatisierte Fertigung mit Werkzeugmaschinen.Ein wichtiger Bereich ist auch das Planen und Realisieren automatisierter Fertigungsabläufe von der Pneumatik und Elektropneumatik über Speicherprogrammierbare Steuerungen (SPS) bis hin zur Regelungstechnik.

Schließlich werden die erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten in einer größeren Projektarbeit unter Beweis gestellt, bei dem die Schüler eigenverantwortlich planen, gestalten und ihre Ergebnisse präsentieren können. Beispielhaft seien hier die Bereiche Robotertechnik, CNC-Fertigung, Hochregallager, Heizungsanlagen etc. genannt.

Mit der bestandenen Abiturprüfung eines beruflichen Gymnasiums kann man jedes Studienfach wählen. Viele Abiturienten des beruflichen Gymnasiums mit der Fachrichtung Metalltechnik nutzen ihre erworbenen Kenntnisse und studieren Maschinenbau, Elektro-, Informations-, Umwelt-, Verfahrens-, Fahrzeug- und Verkehrstechnik.