Print

Umfassende, qualifizierte Ausbildung der Lehramtsanwärter/innen

Wir bemühen uns dieser Aufgabe gerecht zu werden und die Lehramtsanwärter/innen in die Unterrichtsarbeit kompetent einzuführen. Dabei sind drei Hauptbereiche zu beachten:

  • die Schüler (Beobachtung, Leistungserziehung und Leistungsbewertung, Elternarbeit)
  • der Unterricht (Inhalte, Methoden, Arbeits- und Sozialformen, Arbeitsmittel)
  • die Lehrperson (Unterrichtsvorbereitung und -durchführung, Gestaltung der Lernumgebung, Kenntnis der Richtlinien und des Schulrechts).

Die Ausbildungsarbeit in den drei oben genannten Bereichen wird durch kritische Reflexionen und intensive Gespräche zwischen dem LAA, den Mentoren und der Schulleitung ergänzt.

Die Ausbildung ist nicht auf wenige Mentoren beschränkt. Jeder Lehrer kann als Mentor eingesetzt werden. Wer in einer Ausbildungsphase nicht Mentor ist, unterstützt und ergänzt die Arbeit der Kollegen.

Wir sind bereit auch vom Lehramtsanwärter/in zu lernen. Von ihnen gehen Impulse aus die eigene Arbeit zu überdenken. Sie informieren uns über neue Theorien und Methoden und den Einsatz neuer Medien. Im fachlichen und persönlichen Austausch beraten und besprechen wir uns und nehmen sie in das Kollegium auf.

03.08.2006, SWo

News BBS1

Hartelijk welkom in Amsterdam

Die zwei Stammkurse Gestaltungs- und Medientechnik des beruflichen Gymnasiums der ...

BGY 15 MD a holt ersten Preis beim Landeswettbewerb

Einen großen Erfolg erzielten Schüler des Beruflichen Gymnasiums der BBS 1. Die ...

Europäische Partnerschaftsstele enthüllt

Seit Frühjahr 2016 ist die BBS 1 Europaschule. Dies feierte sie mit internationalen ...

Elektroniker besuchen Kraftwerke Mainz/Wiesbaden

Elektroniker für Betriebs- sowie der Geräte und Systemtechnik unternahmen eine ...

Schulfest im Zeichen von Europa

Unter dem Motto „Europa lebt vom Mitmachen“ trafen sich am 30. Juni Schüler sowie ...